Antimilitarismus

Widerstand bei Rheinmetall während der NS-Herrschaft

Der Eintritt ist frei!​

Rheinmetall, in unmittelbarer Nachbarschaft zum damaligen Schlachthof gelegen, ist einer der bedeutendsten deutschen Rüstungskonzerne.
Während des Krieges wurden hier nicht nur Tausende ausländischer ZwangsarbeiterInnen eingesetzt.
Der Historiker Stefan Mühlhausen berichtet, dass es schon bald Widerstand aus dem ArbeiterInnenmilieu gab, der unter den Bedingungen der NS-Terrorherrschaft besorgt die massive Aufrüstung in den 1930er Jahren verfolgte …

... weiterlesen »

Mentale Revolution

13. März 2015

Nachwuchsoffiziere fordern Rückbesinnung auf „zeitlose soldatische Tugenden“
Studierende und Absolventen der Bundeswehr-Universitäten in Hamburg und München huldigen den vermeintlichen militärischen Leistungen der NS-Generalität und fordern die Rückbesinnung auf sogenannte zeitlose soldatische Tugenden. Dies geht aus einer Buchpublikation hervor, die sich mit der „Gedankenwelt“ junger deutscher Kampftruppenkommandeure befasst.
Staatsbürger in Uniform
Dem für die deutschen Streitkräfte verbindlichen Konzept der …

... weiterlesen »