Kundgebung gegen die AfD Wahlveranstaltung

24. April 2017

, , , , , , ,

Jetzt ist es klar, die Gegenkundgebung zur AfD Veranstaltung findet am 28.4., ab 14Uhr, auf dem Apolloplatz statt! Die AVA-Kundgebung am 1.Mai ist nach polizeilicher Bestätigung abgesagt! Screenshot_2017-04-25-13-30-39-1

Es sprechen:

 

Oberbürgermeister Thomas Geisel

 

Henrike Tetz, Superintendentin der ev. Kirche in Düsseldorf und Sprecherin des ,,Düsseldorfer Appells‘‘

 

Michael Szentei-Heise, Jüdische Gemeinde Düsseldorf

 

Jacques Tilly, Künstler

Nachbarschaftsfest ohne Rassismus

24. April 2017

, , ,

FB_IMG_1493027250260Screenshot_2017-04-24-11-47-01-1

Aufruf Bündnis 6.Mai Bochum

24. April 2017

, ,

Zur Gründung des Bündnisses gegen die soziale Spaltung gibt es folgenden Aufruf getragen von Gewerkschaften  und Initiativen

Screenshot_2017-04-24-11-15-38-1

Gedenkfeier  in der Wenzelnbergschlucht (Langenfeld) 23.04.2017

24. April 2017

,

Die Einladung zur Gedenkstunde am Mahnmal Wenzelnberg erfolgte dieses Jahr durch die Stadt Remscheid, eine der ausrichtenden fünf Städte (Langenfeld, Leverkusen, Remscheid, Solingen und Wuppertal).
So begrüßte der Oberbürgermeister der Stadt Remscheid, Herr Burkhard Mast-Weisz, die etwa 300 Anwesenden. In seiner Rede nahm er Bezug zur aktuellen Situation. Die Schüler des Röntgen-Gymnasium Remscheid rezitierten das Gespräch mit einem Überlebenden von Erich Fried:
Gedenkfeier  in der Wenzelnbergschlucht (Langenfeld) 23.04.2017 weiterlesen »

Die Düsseldorfer VVN-BdA war in Köln im Bündnis DSSQ vertreten

24. April 2017

, , , , ,

Die Anreise von DSSQ war zweigeteilt: Die Jüngeren, bzw. die mit dem besseren Sitzfleisch für Blockaden ausgestattete Gruppe, traf sich schon um 6:20 Uhr am Hauptbahnhof Düsseldorf, um dann gemeinsam nach Köln zu fahren. Die älteren Semester, zwar sitzfaul, aber lauf- und protestierfreudig, trudelten um 10:30Uhr am Heumarkt ein.
Die Befürchtungen von Presse und Fernsehen haben sich nicht bestätigt. Dennoch agierte die Kölner Polizei mit einem Großaufgebot, dass Ladenbesitzer staunen und fragen ließ : „War denn eine Schließung des Ladenlokals bei der friedlichen Stimmung überhaupt notwendig?“

Die Düsseldorfer VVN-BdA war in Köln im Bündnis DSSQ vertreten weiterlesen »

PM von Köln gegen Rechts zum 22.04.

24. April 2017

, , ,

cropped-kgr_logo   30.000 bis 40.000 am 22.04.17 in Köln auf den Beinen gegen die AfD Hier die Pressemitteilung von Köln gegen Rechts zu der Berichterstattung über die Proteste gegen den AfD-Bundesparteitag: „Etwas irritiert haben wir die bisherige Berichterstattung über die Proteste gegen den AfD-Parteitag verfolgt. Vor allem die Zahlenangaben über die Teilnahme an den drei großen Veranstaltungen sind verwirrend. Mit dieser Mitteilung wollen wir zur Versachlichung beitragen. PM von Köln gegen Rechts zum 22.04. weiterlesen »

PM: Proteste waren erfolgreich. Insgesamt 21.000 Teilnehmende bei Solidarität Statt Hetze

23. April 2017

, ,

Download

 

Pressemitteilung

Solidarität statt Hetze – Bundesweite Kampagne gegen den AfD Bundesparteitag und Rechtsruck in Deutschland und Europa

PM: Proteste waren erfolgreich. Insgesamt 21.000 Teilnehmende bei Solidarität Statt Hetze

  •  19.500 demonstrierten am Samstag gegen den Rechtsruck und für Solidarität statt Hetze. 30. bis 40.000 Demonstrierende insgesamt in Köln unterwegs
  • 1.500 besuchen spontane Abschlusskundgebung von Solidarität statt Hetze am Sonntag auf dem Heumarkt mit der US-Band Anti Flag.
  • Erfolgreiche Blockaden am Samstag trotz Polizei-Schikane

PM: Proteste waren erfolgreich. Insgesamt 21.000 Teilnehmende bei Solidarität Statt Hetze weiterlesen »

Thema: AfD und Luftverschmutzung

20. April 2017

FB_IMG_1492721573255

Kölner Polizeipräsident versteht Karneval-Bezug nicht. Polizei spielt rechte Gewalt runter

20. April 2017

, , , ,

Hier die Presserklärung der Kampagne Solidarität statt Hetze zu den jüngsten Äußerungen des Kölner Polizeipräsidenten:

* Kölner Polizeipräsident in karnevalistischer Unkenntnis: Schwarze Funken sind nicht der schwarze Block.
* Konkrete Anschlagsdrohungen von Rechts scheinen für Mathies dagegen weniger ein Problem zu sein.
* Demonstrationsrecht in Rosenheim außer Kraft gesetzt
Kölner Polizeipräsident versteht Karneval-Bezug nicht. Polizei spielt rechte Gewalt runter weiterlesen »

Der Demobeginn von Solidarität statt Hetze ist auf 10.30 Uhr vorverlegt

20. April 2017

, , , , , ,

Am Donnerstagmorgen gab es nach dem Urteil des Verwaltungsgerichtes, das eine Kundgebung von Köln gegen Rechts auf dem Heumarkt erlaubt hatte, ein erneutes Gespräch mit der Polizei und dem Bündnis Köln stellt sich Quer. Das Ergebnis ist eine zeitlich versetzte Staffelung der Proteste am Heumarkt. Das solidarische Frühstück von Köln gegen Rechts/Solidarität statt Hetze beginnt ab 07.00h auf dem Heumarkt. Der Sternmarsch “Der AfD im Wege stehen” beginnt, wie gehabt, um 07.00h an den folgenden fünf Orten: Ottoplatz Chlodwigplatz Fischmarkt Ebertplatz Rudolfplatz (mit Fahrrädern) Die bundesweite Demonstration “Solidarität statt Hetze” beginnt eine halbe Stunde früher um 10.30h auf dem Heumarkt! Donnerstagmorgen gab es nach dem Urteil des Verwaltungsgerichtes, das eine Kundgebung von Köln gegen Rechts auf dem Heumarkt erlaubt hatte, ein erneutes Gespräch mit der Polizei und dem Bündnis Köln stellt sich Quer. Das Ergebnis ist eine zeitlich versetzte Staffelung der Proteste am Heumarkt. Das solidarische Frühstück von Köln gegen Rechts/Solidarität statt Hetze beginnt ab 07.00h auf dem Heumarkt. Der Sternmarsch “Der AfD im Wege stehen” beginnt, wie gehabt, um 07.00h an den folgenden fünf Orten: Ottoplatz Chlodwigplatz Fischmarkt Ebertplatz Rudolfplatz (mit Fahrrädern) Die bundesweite Demonstration “Solidarität statt Hetze” beginnt eine halbe Stunde früher um 10.30h auf dem Heumarkt!

FB_IMG_1492690852355

Ältere Nachrichten ·